Ihre Gruppenreise finden
Ihre Reiseberatung

Kostenloser Rückruf
Zum Rückruf Formular

Kostenlose Hotline
0800 / 7347360

Telefon
02363 / 3901-0

USA - Der Südwesten

Das muss man selbst gesehen haben. Grandiose Landschaften, von ewigem Schnee bedeckte Berge, riesige Wälder, Steinwüsten von bizarrer Schönheit und eine wilde, zerklüftete Pazifikküste. Wer bei klarem Wetter den Südwesten der USA überfliegt, kann tief unter sich eine gefaltete und zerfurchte Landschaft erkennen, zerteilt von Flussläufen und Seen. Unvorstellbare Kräfte der Natur haben mehrere hundert Millionen Jahre benötigt, um die Hochgebirge der Rocky Mountains, der Cascades und der Sierra Nevada aufzutürmen. Diese Region kann man mit Worten einfach nicht beschreiben!

10 Tage auf Anfrage

Reisenr:3134-

Fragen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihre Gruppenreise an!

1. Tag: Über den Wolken

Individuelle Anreise der Teilnehmer zum Flughafen. Auf Wunsch organisieren wir gerne den Bustransfer für Sie.
Auch Zubringerflüge sind möglich - fragen Sie uns!
Check in zum Linienflug nach Los Angeles.
Nach der Ankunft müssen Sie mit Ihrem Gepäck durch die Pass- und Zollkontrolle. Anschließend werden Sie schon von Ihrer Reiseleitung erwartet, die Sie bis zum Rückflug begleiten wird.
Transfer zu Ihrem Hotel in Los Angeles.
Übernachtung in Los Angeles.

2. Tag: Die Hauptstadt der Illusionen - Stadt der Engel

Los Angeles
Lernen Sie nach dem Frühstück die Highlights dieser unglaublichen Stadt kennen. 'El Pueblo de la Reina de Los Angeles sobre el Rio de la Porciuncula': so hieß die Stadt zum Zeitpunkt ihres Entstehens.
Längst liebt sie es kürzer: L.A.
Eine Rundfahrt zeigt Ihnen unter anderem das Pueblo, den alten spanischen Kern mit der Olvera Street, viele Häuser im Missions- und Adobestil, die historischen Filmpaläste des Broadway, Hollywood, den Sunset Boulevard mit dem Walk of Fame, Beverly Hills und Santa Monica.
Für den Nachmittag empfehlen wir einen Besuch in den Universal Studios.
Übernachtung in Los Angeles.

3. Tag: California Dreaming

Auf der heutigen Etappe gelangen Sie zur South Coast mit herrlichen Badestränden, aber auch interessanten Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel die Franziskaner-Missionen entlang des alten spanischen Königsweges (Camino Real).
Santa Barbara zählt zu den attraktivsten Städten Kaliforniens. Die Perle der kalifornischen Riviera ist durch das angenehme Klima und die schöne Landschaft nicht nur für Touristen, sondern auch für zahlreiche VIP´s anziehend.
Nach der Pause in Santa Barbara fahren Sie weiter entlang der traumhaft schönen Pazifikküste nordwärts, nach Monterey.
Übernachtung im Raum Monterey/Carmel.

4. Tag: Zum Golden Gate

Monterey gilt als einer der historisch bedeutsamsten Orte Kaliforniens. Im Jahre 1602 war es der Spanier Sebastian Vizcaino, der die Bucht nach dem Grafen von Monte Rey, dem spanischen Vizekönig, benannte.
Dann führt die Reise weiter nach Norden: San Francisco erwartet Sie.
Ein Sprichwort sagt: Es sollte jedem erlaubt sein, zwei Städte zu lieben - seine eigene und San Francisco.
Entdecken Sie heute Nachmittag bei einer Rundfahrt dessen faszinierendste Ecken wie Market und Lombard Street, Chinatown, Fisherman´s Wharf, Union Square, die Transamerica-Pyramide, die ungezählten viktorianischen Häuser und natürlich die Golden Gate Bridge.
Übernachtung in San Francisco.

5. Tag: Es gibt viel zu entdecken

San Francisco mit seiner wunderschönen Lage an der Bucht und die aufgeschlossene Atmosphäre der Stadt bringt die Besucher seit jeher zum Schwärmen.
'The City', wie die Bewohner ihre Stadt nennen, ist die unbestrittene Kultur- und Finanzmetropole um die Bucht. Seit den Tagen des Goldrausches kommen Menschen, die etwas Neues versuchen und etwas bewegen wollen, Glücksritter und Querdenker in die kalifornische Stadt.
Den heutigen Tag können Sie individuell gestalten. Wir empfehlen zum Beispiel eine Überfahrt zur ehemaligen Gefängnisinsel Alcatraz, einen Spaziergang durch Chinatown oder den Golden Gate Park, eine der prächtigsten Gartenanlagen der USA. Oder soll es eine Weinprobe im Napa Valley sein?
Übernachtung in San Francisco.

6. Tag: Vom Ozean ins Hochgebirge

Nach dem Frühstück Abfahrt zum Yosemite Nationalpark, einem der meistbesuchten Naturwunder Nordamerikas. Direkt am Eingang zum Tal begrüßt Sie der majestätische Felsenmonolith des 'El Capitan', der 2300 Meter hoch schroff emporragt. Nirgendwo auf der Welt ergießen sich so viele große Wasserfälle auf so engem Raum in ein Becken. Wahrzeichen des Parks ist der alles überragende 'Half Dome' mit 2.695 Metern Höhe.
Sie durchqueren den Park und fahren weiter nach Bishop, wo Sie die Nacht verbringen.
Hinweis: je nach Jahreszeit kann es sein, daß der Tioga Paß (über den Sie Bishop erreichen) noch Wintersperre hat. In diesem Fall übernachten Sie auf der anderen Seite des Gebirges, z.B. in Fresno.

7. Tag: Im Tal des Todes

Gestern noch in 3000 Meter Höhe, durchqueren Sie heute das Death Valley und erreichen damit den tiefsten Punkt des Kontinents: 86 Meter unter dem Meeresspiegel.
In diesem Tal findet man so seltsame Ortsnamen wie 'Teufels Golfplatz', 'Ofenrohr' oder 'Backofen', die wortmalend etwas von der Umgebung verraten. In den weiten Sanddünen und kargen Felseinöden werden im Sommer Durchschnittstemperaturen von 50 Grad Celsius erreicht.
Vom Zabrisike Point haben Sie einen großartigen Rundblick über die bizarre Landschaft in ihrer herben Schönheit. Ein enormer Kontrast dazu bietet sich Ihnen am Abend, wenn Sie ins Gefunkel und Geglitzer des Leuchtreklamen-Meers von Las Vegas tauchen.
Übernachtung in Las Vegas.

8. Tag: 'The Entertainment Capital of the World'

Was Sie heute sehen können? Nun, zum Beispiel eine mittelalterliche Burg mit 14 Türmen, einen Mississippi-Dampfer, ein Aquarium mit Haien und Rochen, eine Sphinx - größer als die in Gizeh, Kleopatras Prachtbarke, ein Hotel-Foyer, in das 9 Jumbo-Jets passen würden, eine Zirkusvorstellung, römische Tempel, eine chinesische Pagode und noch viel mehr...
Was Sie heute erleben können? Nun, zum Beispiel einen Vulkanausbruch, eine Piratenschlacht, eine Wildwasser-Rafting-Tour ... Unmöglich? Nein, Sie sind schließlich in Las Vegas, der verrücktesten Stadt der Welt, wo 12 der 14 größten Hotels weltweit stehen. Und weil man sein Geld hier schließlich verspielen soll, sind die obengenannten Attraktionen gratis.
Eine Tour durch die weltberühmten Spielcasinos entlang des 'Strip' gehört natürlich auch dazu.
Oder: Sie machen einen Ausflug zum gigantischen Hoover-Damm, einem der spektakulärsten Bauwerke der 1930er Jahre. Er ist Teil eines Staudamm-Systems, das den wilden Colorado-Fluss bändigt und gleichzeitig für die Landwirtschaft und die Stromversorgung in weiten Teilen Arizonas, Nevadas und Kaliforniens inzwischen unverzichtbar ist.
Für den Abend empfehlen wir den Besuch einer der vielen Shows.
Übernachtung in Las Vegas.

9. Tag: Viel zu schnell verging die Zeit

Je nach Abflugzeit haben Sie noch etwas Freizeit in Las Vegas, bevor es dann Zeit zum Abschiednehmen ist. Ihr Bus bringt Sie zum Flughafen, wo sich Ihre Reiseleitung von Ihnen verabschiedet.
Dann starten Sie zum Rückflug nach Deutschland.
Nachtflug.

10. Tag: Wohlbehalten in der Heimat

Nach der Ankunft in Frankfurt individuelle Rückreise zum Heimatort bzw. Anschlussflug.
(Programm- und Zeitenänderungen möglich)

Zuletzt besuchte Reisen

ZiK Ihr Spezialist mit Zielgruppenlösungen
AGB
Google+